GENMA – Managementsysteme und Zertifizierungen

Als zukunftsorientiertes Unternehmen setzen wir uns für Nachhaltigkeit in allen Bereichen ein – für die Menschen, für die Umwelt und für die Qualität unserer Produkte. Um eine konsequent nachhaltige Entwicklung zu sichern, arbeiten wir mit unterschiedlichen Managementsystemen und erfüllen alle relevanten Umweltrichtlinien:

ISO 9001 – Qualitätsmanagementsystem

Seit 1994 ist GENMA nach ISO 9001 zertifiziert. Damit verpflichten wir uns, unser Qualitätsmanagementsystem kontinuierlich zu verbessern. Mit dem GENMA Produktionssystem sind hierfür die besten Voraussetzungen gegeben. Die strengen GENMA Standards helfen bei der Verbesserung von Prozessen und der effizienteren Gestaltung von Arbeitsabläufen.

file_download

ISO 14001 – Umweltmanagementsystem

GENMA ist seit 2003 nach ISO 14001 zertifiziert. Mit der internationalen Norm werden die Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem definiert. Im Fokus steht auch hier der kontinuierliche Verbesserungsprozess. Im Rahmen der ISO 14001 befassen wir uns unter anderem mit Ökobilanzen, Umweltkennzahlen sowie Umweltleistungsbewertungen.

file_download

Geplant 2019:

ISO/TS16949 – Qualitätsmanagement in der Automobilindustrie

Um den Kundenanforderungen aus der Automobilindustrie gerecht zu werden, arbeitet GENMA aktuell mit Nachdruck an unserer Zertifizierung nach ISO/TS 16949, dem globalen Qualitätsstandard in der Automobilindustrie. Mit diesem Standard sollen System- und Prozessqualität und die Kundenzufriedenheit verbessert werden. Im Fokus steht die Entdeckung von Fehlern, nicht deren alleinige Vermeidung.

Geplant 2019:

OHSAS 18001 – Occupational Health- and Safety Assessment Series

Um die Gesundheit der GENMA-Mitarbeiter zu schützen, arbeiten wir mit Qualitätsmanagementsystemen, die die Sicherheit der Mitarbeitenden in der Produktion gewährleisten. Hierbei streben wir in naher Zukunft eine Zertifizierung nach OHSAS 18001 an. Diese britische Norm ist die Grundlage für die Zertifizierung von Management-Systemen zum Arbeitsschutz und beschäftigt sich mit den Gefahren und Risiken der betrieblichen Sicherheit und Gesundheit.

Dodd-Frank Act – Konflikt Mineralien

Seit Juli 2010 müssen Unternehmen, die nach dem US-amerikanischen Gesetz über den Handel mit Wertpapieren berichtspflichtig sind, jährlich offenlegen, ob sogenannte „Konfliktmineralien“ (Rohstoffe Tantal, Zinn, Gold und Wolfram), die für die Herstellung oder Funktion ihrer Produkte notwendig sind, aus der DR Kongo oder ihren Nachbarstaaten stammen.

nature_people GENMA setzt keine Konflikt Mineralien ein.